3 Tipps um deine Ziele zu erreichen

Hallo Leute,

der Sommer steht vor der Tür und damit endlich die warme Jahreszeit. Viele Menschen wollen genau in dieser Zeit noch schnell abnehmen bzw. sich schnell in Form bringen. Leider kennt jeder das Problem, dass nach einer anfänglichen Motivation oft das Durchhaltevermögen fehlt und die guten vorgenommenen Vorsätze scheitern. Die Motivation wird von Tag zu Tag immer kleine, die Fortschritte bleiben aus und schon steht die Diät kurz davor zu scheitern. Doch das soll und wird dir in Zukunft nicht mehr passieren, wenn du diese 3 wichtigen Tipps befolgst. Sie helfen dir langfristig fit zu werden und deine Ziele zu erreichen.


I.
Zuallererst solltest du dir ein persönliches Ziel formulieren, das du erreichen möchtest. Du wirst somit eine klare Zielvorstellung bekommen. Nimm dir dafür ruhig 10-20 Minuten Zeit.

Als nächsten Schritt solltest du dein Ziel visualisieren. Das schaffst du am besten indem du es aufschreibst oder einfach in Form eines Fotos ausdruckst. Suche dir einen Ort, den du sprichwörtlich nicht aus den Augen verlierst und bleibe somit stets motiviert.

Ein weiterer sinnvoller Tipp den ich dir geben möchte, ist es ein Ziel zu wählen, das du dir selber gut vorstellen kannst. Es wird dir den Weg zu deiner Traumfigur deutlich erleichtern. Wenn du z.B. noch nie besonders dünn gewesen bist, hast du selber kein Bild von dir im Kopf wie du dünn aussiehst. Es wird dir schwer fallen eine genaue Zielvorstellung zu bekommen. Wähle stattdessen lieber einen Ausgangspunkt an dem dein Körper dir nicht gefällt. Es wird dir leichter fallen daran erinnert zu werden, wieso du etwas ändern möchtest und wie du nicht mehr aussehen möchtest. Du wirst Fortschritte somit deutlich besser erkennen und länger motiviert bleiben.

„Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg“
– Laozi

II. Der zweite wichtige Tipp den ich dir geben möchte ist, dass es nicht darauf ankommt deine Ziele möglichst schnell zu erreichen. Es ist viel wichtiger sie konsequent und vor allem langfristig zu verfolgen.

Einer der häufigsten Fehler der begangen wird, ist es mit den guten Vorsätzen zu übertreiben und dadurch schnell die Trainingsmotivation zu verlieren. Dem kannst du allerdings einfach und effektiv entgegenwirken. Teile dir von Anfang an deine sportlichen Aktivitäten so ein, dass du sie einhalten kannst und den Spaß nicht verlierst. Nimm dir nicht zu viel vor und plane lieber langfristig und realistisch als dich zu Beginn mit unzähligen Trainingseinheiten zu überfordern!

Genau das Gleiche gilt für die Planung deiner Diät. Planst du täglich ein extremes Kaloriendefizit ein, wirst du selbstverständlich schnell Gewicht verlieren. Die Diät wirst du jedoch nicht lange durchhalten, da irgendwann der Nahrungsmangel zu groß sein wird. Das eine sogenannte Crash-Diät ebenfalls sehr ungesund ist brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen. Nehme lieber langsam und kontinuierlich ab und du brauchst zukünftig viel weniger Angst vor einem sogenannten „Jojo-Effekt“ haben. Außerdem ist es sehr viel gesünder.

Wenn du Interesse nach günstigen, individuellen und professionellen Ernährungsplänen hast kann ich dir die Ernährungsberatung des „Gym-Instructors“ empfehlen. Die Ernährungs- bzw. Trainingsberatung zielt ebenfalls auf langfristige Erfolge ab und verspricht keine unrealistischen 4,6 oder 8 Wochenergebnisse. Informiere dich ganz einfach unter folgendem Link:

http://www.gym-instructor.de/ernährungsratgeber/

Neben einer gesunden und umsetzbaren Trainings- und Ernährungseinteilung kann es sehr hilfreich sein, dir kurzfristig erreichbare Ziele zu setzen. Wenn du z.B. abnehmen möchtest arbeite dich beständig von Kilo zu Kilo und du wirst viel leichter deine Fortschritte erkennen als wenn du dir das Ziel setzt in 6 Monaten 15 Kilo zu verlieren. Durch diesen einfachen Trick wirst du besonders anfangs regelmäßig ein gutes Gefühl durch deine erzielten Erfolge bekommen und motiviert bleiben deine Diät weiter einzuhalten. Arbeite dich so die ersten 3-4 Monate langsam von Ziel zu Ziel bis dein Training immer mehr zur festen Routine in deinem Alltag wird. Wenn du das schaffst, bist du einen wichtigen Schritt in eine fitte Zukunft gegangen und kannst auch langfristige Ziele anvisieren, wenn du sie in dem Zeitraum nicht sogar schon erreicht hast!

Merke: Du möchtest, dass dein Körper sich verändert und musst ihm und dir dafür die benötigte Zeit geben. Lass dich nicht von 4, 6 oder 8 Wochenprogrammen blenden. Kein Körper ändert sich über Nacht. Eine nachhaltige Veränderung benötigt Zeit. Gehe deinen Weg lieber langsam und mit dem nötigen Durchhaltevermögen, anstatt dich mit falschen Erwartungen und unrealistischen Zielen schnell zu demotivieren.

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt.
– Gotthold Ephraim Lessing

 

III.  Als dritten Tipp möchte ich dir ausdrücklich ans Herz legen, dich durch mögliche Rückschläge nicht von deinem Weg abbringen zu lassen.

Kein Mensch ist perfekt und macht keine Fehler. Um langfristig erfolgreich zu sein gehört es dazu zu scheitern. Es ist völlig normal, dass du mal keine Lust auf dein Training hast oder dich ungesund ernährst. Wenn du jedoch lernst nach solch einer Phase neue Motivation zu schöpfen und an deinen Zielen konsequent festzuhalten, wirst du erreichen was du dir vorgenommen hast. Du brauchst Durchhaltevermögen und musst lernen mit Rückschlägen umzugehen denn dann wirst du Erfolg haben.

In meiner Laufbahn habe ich mehr als 9.000 Würfe verschossen. Ich habe fast 300 Spiele verloren. 26 Mal war ich derjenige, der das Spiel gewinnen konnte und ich habe daneben geworfen. Ich bin immer und immer wieder gescheitert. Und genau deshalb bin ich erfolgreich.

– Michael Jordan 

 

Ich hoffe diese 3 Tipps werden euch helfen eure Ziele zu verfolgen und freue mich wenn euch der Text gefallen hat. Wenn ihr Lust habt kommentiert oder teilt den Artikel.

EatCleanGetLean

BenFit

 

Hallo ich bin Ben! Ich trainiere seit über 10 Jahren und möchte euch in meinem Blog alles Wissenswerte rund um das Thema Fitness erklären.

Kommentar verfassen