10 Tipps für das perfekte Steak


Hallo Leute,

oft bekomme ich von euch bei Instagram die Frage gestellt: „Wie brate ich eigentlich ein Steak?“ Das möchte ich zum Anlass nehmen euch ein paar Tipps für die Zubereitung eines „perfekten“ Steaks zu geben. Eigentlich ist die richtige Zubereitung gar nicht so schwer. Die folgenden 10 Tipps helfen euch bei der Zubereitung.

I. Zuallererst solltet ihr unbedingt auf eine gute Fleischqualität achten. Ich persönlich kaufe mein Fleisch entweder direkt beim Bauern, beim Metzger oder  an der Frischetheke von großen Supermärkten wie z.B. Edeka. Ihr werdet definitiv einen Qualitätsunterschied feststellen. Ein weiterer Vorteil das Fleisch frisch zu kaufen ist, dass ihr Dicke und Gewicht des Steaks selbst bestimmen könnt. Hier empfehle ich euch eine Fleischdicke von 2-3cm und ein Gewicht von 220-250g.

II. Nun geht es darum, dass Steak zuzubereiten. 60 Minuten vor der Zubereitung solltet ihr das Steak aus dem Kühlschrank holen. Spült das Fleisch vorsichtig ab und tupft es mit einem Küchentuch trocken. Hat sich das Fleisch auf Zimmertemperatur erwärmt, empfinde ich das Steak als besonders zart nach der Zubereitung. Außerdem wird durch die Kerntemperatur des Steaks auch die Garzeit beeinflusst. Würzen braucht ihr das Fleisch noch nicht, dass macht ihr erst nachdem das Fleisch fertig gebraten ist. Salz entzieht Flüssigkeit und das Steak wird dadurch weniger saftig. Pfeffer verbrennt in der Pfanne und entfaltet sein Aroma einfach besser im Nachhinein.

III. Als Nächstes müsst ihr die passende Pfanne wählen, dafür ich euch eine Edelstahlpfanne. Diese sind zum einen für den Ofen geeignet und sorgen außerdem dafür, dass das Fleisch eine leckere Kruste bekommt. Achtet bei den Edelstahlpfannen aber unbedingt darauf, dass ein Stahlgriff im Ofen äußerst heiß wird ;-). Ich empfehle euch am Ende dieser Seite eine Pfanne die ich benutze. Ihr braucht die Pfanne selbstverständlich nicht kaufen, ich habe lediglich gute Erfahrungen damit gemacht und kann sie deswegen guten Gewissens weiterempfehlen.

IV. Bevor ihr das Steak zubereitet,  ist es wichtig den Ofen auf 150° vorzuheizen. So kann später das fertíg gebratene Steak direkt in den vorgeheizten Ofen gestellt werden.

V. Nun stellt sich die Frage, welches Fett ihr zum Anbraten wählen solltet. Nehmt ein Fett/Öl, dass besonders hoch erhitzt werden kann. Dafür geeignet sind z.B. Butterschmalz, Erdnussöl, Rapsöl oder raffiniertes Olivenöl. Ein kaltgepresstes Olivenöl ist nicht geeignet. Es ist nicht so hoch erhitzbar und es entstehen unangenehme Bitterstoffe, die sich auch auf den Geschmack des Fleisches übertragen.

VI. Im nächsten Schritt erhitze ich die Pfanne für 2-3 Minuten auf höchster Stufe. Wenn die Pfanne heiß genug ist gebe ich 1-2 Esslöffel des gewünschten Öls hinzu. Ihr könnt testen ob eure Pfanne heiß genug ist, indem ihr ein paar Spritzer kaltes Wasser in die Pfanne gebt und wenn das Wasser perlenförmig auf der Pfannenoberfläche „tanzt“ ist die gewünschte Temperatur erreicht. Achtet nun jedoch darauf die Pfanne kurz auszuwischen und das Wasser zu entfernen bevor ihr das Öl hineingebt.

VII. Um das Fleisch in die Pfanne zu geben nehmt am Besten einen Pfannenwender. Achtet darauf, dass ihr keine Grillgabel für das Braten des Steaks nehmt, da ihr dem Fleisch so Flüssigkeit entzieht wenn ihr hineinstecht und es damit trocken wird. Ihr könnt gerne auch etwas Knoblauch, Rosmarin oder Thymian auf das Fleisch legen. Das Steak erhält so ein leckeres Aroma.

VIII. Nun zum eigentlichen Bratvorgang des Steaks. Legt das Steak vorsichtig in die heiße Pfanne und bratet es pro Seite ungefähr 90-120 Sekunden an. Das Fleisch sollte eine leckere Kruste bekommen.

Nun kann das Steak in den Ofen gegeben werden. Für ein Steak von 2-3 cm Dicke sind folgende Zeiten einzuhalten.

  • Englisch (blutig): 3-4 Minuten bei 150°
  • Medium (rosig): 5-6 Minuten bei 150°
  • Well-done (durchgebraten): 10-12 Minuten bei 150°

IX. Wollt ihr bei der Zubereitung der Steaks im Ofen absolut sicher gehen empfehle ich euch ein Steak-Thermometer. Mit diesem könnt ihr die genaue Temperatur des Fleisches testen und damit absolut sicher bestimmen, welche Garstufe euer Steak hat. Folgende Temperaturen sind zu unterscheiden.

  • 50-55° = Englisch
  • 60-65° = Medium
  • 70-75° = Well-done

X. Fertig! Ihr könnt das Fleisch aus dem Ofen nehmen. Als letzten Tipp könnt ihr das Steak noch für einige Minuten in Alufolie einwickeln und es etwas ruhen lassen. Wendet das fertige Steak mehrere Male, so kann sich der Fleischsaft im Inneren der Steaks gut verteilen. Danach könnt ihr das Fleisch servieren und würzen. Etwas Salz und Pfeffer ist empfehlenswert. Guten Appetit ;-).


 

Meine Empfehlungen*

Wenn ihr eine gute Pfanne suchen solltet, kann ich euch die „De Buyer 32cm Eisenstahl Pfanne“ empfehlen. Ich habe mit der Pfanne sehr gute Erfahrungen gemacht. Natürlich könnt ihr auch jede andere Pfannen nutzen, die genug Hitze entwickelt.

 

Wenn ihr das passende Fleisch-Thermometer sucht, kann ich euch das „Weber 6492 Taschenthermometerempfehlen. Ich habe damit super Erfahrungen gemacht und es erleichtert die Zubereitung des Fleisches.

*Beachtet bitte, dass es sich bei dem Link um einen sogenannten „Affiliate Link“ handelt. Wenn ihr das Produkt anklickt und über Amazon erwerbt erhalte ich eine kleine prozentuale Beteiligung am Verkauf. Solltet ihr euch also für den Kauf entscheiden wäre ich euch dankbar wenn ihr diesen Link nutzt. Mehrkosten entstehen für euch selbstverständlich nicht.

  

Hallo ich bin Ben! Ich trainiere seit über 10 Jahren und möchte euch in meinem Blog alles Wissenswerte rund um das Thema Fitness erklären.

Kommentar verfassen